Geoinformation

24.05.13 - 7. UNIGIS-Tag Schweiz

 

Wie jedes Jahr bieten wir GIS-Interessierten aus den Lehrg├Ąngen von UNIGIS und HSR sowie allen weiteren Interessierten einen spannenden ├ťberblick ├╝ber GIS in der Schweiz.

Am Morgen berichten GIS-Expertinnen mit spannenden Inputreferaten aus ihren T├Ątigkeitsfeldern bei Beh├Ârden (Bund, Kantone, Gemeinden), aus Privatb├╝ros und dem Forschungsumfeld.

Zus├Ątzlich werden am Nachmittag unterschiedliche GIS-Workshops angeboten.

Weiterbildungsinteressierte erhalten dar├╝ber hinaus am UNIGIS-Tag die M├Âglichkeit direkt mit den Lehrgangsverantwortlichen der HSR und von UNIGIS-Salzburg zu sprechen, und sich bei aktiven und ehemaligen Studierenden aus erster Hand zu erkundigen.

Inputreferate (9:00 bis 13:00)


GIS aus Frauenhand...


     ... in Beh├Ârden:

  • Regula Gysel, Claudia Hofstetter, Statistisches Amt Kanton Z├╝rich - 'Erneuerungs- und Verdichtungspotenziale in Quartieren'
  • Fani Aeschbach, Raumplanung Kanton Aargau - 'GIS f├╝r die Raumentwicklung im Kanton Aargau'
  • Stefanie Hinn, Geoinformation Kanton Luzern - 'Geodateninfrastruktur Kanton Luzern'
  • Gabriella Zanetti, Kantonsgeometerin, Kt. SZ, 'Geoinformation im Kanton Schwyz'
  • Christine Fr├╝h, Stadtgeometerin Stadt Bern - 'Kommunale Geodateninfrastrukturen'


   ... in Privatb├╝ros:

  • Christine Giger, Giger GeoIT,Schlieren - 'Bedeutung von Fachexperten/innen bei der Harmonisierung von Geodaten'
  • Lilian Kronauer, Agrofutura, Frick - 'GIS-Einsatz in einem ├ľkob├╝ro'
  • Melanie Kunz, GEOCOM, Burgdorf - 'GIS: gefragte Projektkompetenz'


    ... in Lehre & Forschung:
  • Madeleine Manyoky, ETHZ - 'GeoDesign: Geodatenbasierte visuell-akustische 3D Landschaftsvisualisierung'
  • Patricia Meier, Institut f├╝r Landschaft und Freiraum, HSR - Geodateninfrastruktur f├╝r die Ausbildung

Mittagspause 


 

GIS-Weiterbildungeperspektiven (14:00 bis 14:30)

  • Dr. Gudrun Wallentin, Zentrum f├╝r Geoinformation, Universit├Ąt Salzburg - Informationen zu UNIGIS
  • Katja Leibacher, Weiterbildungstelle Hochschule Rapperswil - Informationen zu CAS GIS und zu weiteren GIS Kursen

Workshops (14:30 bis 16:00)

Workshop 1 (WS1) Process, Stream, Download - aktuelle Geodaten, schnell und einfach

Dieser Workshop zeigt Werkzeuge auf, mit denen aktuelle Geodaten schnell und einfach genutzt werden k├Ânnen. Konkret wird ein Einblick in folgende Gebiete gegeben:

  • Nutzung von Vector-, Rasterdaten und Punktwolken in einem System
  • Changedetection, dynamische Echtzeitmodelierung geographischer Prozesse, Verschmelzung von Punktwolken und Bilddaten zur automatisierten Informationsextrahierung
  • Managen und Durchsuchen eines zentralen Katalogs dezentral gelegener Geodaten
  • ultraschnelles Streaming von Rasterdaten mit ECWP - Hintergr├╝nde und Anwendungen
  • serverseitiges Geoprocessing per Knopfdruck
  • Clip-Zip-Ship 

Referent: Oliver Zimmermann, Intergraph (Schweiz) AG


Workshop 2 (WS2) Geodaten-Erfassung f├╝r OpenStreetMap

Dieser Workshop bietet eine Einf├╝hrung in OpenStreetMap f├╝r Einsteiger und f├╝r solche, die von Knowhow erfahrener Mappern profitieren wollen. Unter OpenStreetMap versteht man verschiedenes: ein Projekt, eine Community, eine Datenbank und Software. Und nat├╝rlich eh├Ârt ein GPS dazu. Der Schwerpunkt dieser Einf├╝hrung liegt jedoch beim Editieren. Hier werden wichtige Tags vorgestellt und gezeigt, wie man besonderer Objekte (z.B. POIs, H├Ąuser, Strassenkreuzungen) erfasst.

  • Weiterf├╝hrende Informationen: OpenStreetMap, Video einer 'Mapping-Party', OpenStreetMap.org
  • Referent/in/en: Michael Spreng

Workshop 3 (WS3) Sch├Âne Karten erstellen in der GIS Cloud ver├Âffentlichen

Dieser Workshop zeigt, wie man sch├Âne, interaktive thematische Karten erstellt und entweder in der Cloud oder ohne "grosse", eigene GIS-Infrastruktur ver├Âffentlicht. Es werden u.a. ArcGIS Online, GIS Cloud, QGIS Cloud und CartoDB vorgestellt. Ein Schwerpunkt bildet das Kennenlernen des TileMill-Programms (multi-plattform) und dessen Grafikkonfigurations-Sprache CartoCSS. Dazu kommen Erl├Ąuterungen zu Datenformaten wie SpatiaLite (Vektor/Eingabe) und MBTiles (Raster-Kacheln/Ausgabe). Der Workshop ben├Âtigt nebst grundlegendem Kartenverst├Ąndnis keine Programmier- sondern h├Âchstens HTML-Kenntnisse.

  • Weiterf├╝hrende Informationen: TileMill, Kurs Webkarten publizieren
  • Referent(en): Prof. Stefan Keller

Workshop 4 (WS4) UNIGIS-Treff Austausch zwischen den UNIGIS-Studierenden

  • Selbstorganisation durch Teilnehmende nach Bedarf.
  • Referent/in/en: keine, bzw. UNIGIS-Studierende

Apero (16:00 bis Open-)End
Gesponsort von der Firma 'Intergraph - Schweiz'